<
75 / 101
>
 
14.06.2016

Polenaustausch mit dem Gymnasium Novy Sacz

Der erste Besuch der polnischen Austauschgruppe fand vom 8.6. - 14.6.16 statt. Schüler und Schülerinnen aus dem Beruflichen Gymnasium begleiteten die Gäste während des umfangreichen Programms.
 
Das Programm zum Schüleraustausch mit dem polnischen Gymnasium aus Nowy Sącz war von Gisela Grimme und Falko Kruse sehr gut geplant und fand großen Anklang bei den Gästen und den deutschen Gymnasialschülern.  “ Der Austausch wurde gefördert vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk.


1. Tag (Mittwoch, 08.06.2016)
Ankunft der polnischen Gruppe der „Zespół Szkół Ogólnokształcących nr 1 im. Jana Długosza w Nowym Sączu“ gegen 6.00 Uhr, Begrüßung durch die Schulleitung, gemeinsames Frühstück und Kennenlernen  der beiden Austauschgruppen, nachmittags Stadtbesichtigung mit dem Rattenfänger in deutscher Sprache, Besuch des „Mechanischen Rattenfängertheaters“ des Schweizer Künstlers Otto Steiner im Museum Hameln. Ankunft in den Gastfamilien,
Abendgestaltung in gemischten deutsch-polnischen Neigungsgruppen

2. Tag (Donnerstag, 09.06.2016)
Vormittags Besuch der Elisabeth-Selbert-Schule (Teilnahme am Unterricht der gastgebenden Schüler/innen)
Nachmittags (ab 13 Uhr): Gemeinsames Sportprogramm der Austauschgruppe mit dem Sportlehrer, Herrn Senft. 16.30 Uhr gemeinsames Grillen im Garten des Schulgebäudes der ESS in der Thibautstraße.  Die Gasteltern sind dazu eingeladen.
Abendgestaltung in gemischten deutsch-polnischen Neigungsgruppen

3. Tag (Freitag, 10.06.2016)
Gemeinsame Fahrt der deutschen und polnischen Schüler/innen mit Herrn Kruse in die niedersächsische Landeshauptstadt nach Hannover: Von Leibniz bis zu den Nanas – Kultur und Geschichte Hannovers (9.00 bis 20.15 Uhr).
Abendgestaltung in gemischten deutsch-polnischen Neigungsgruppen

4. Tag (Sonnabend, 11.06.2016)
Ganztägig: Kennenlernen des deutschen Familienlebens. Die Gastfamilien gestalten das Programm.
Abendgestaltung in gemischten deutsch-polnischen Neigungsgruppen

5. Tag (Sonntag, 12.06.2016)
Ganztägig: Kennenlernen des deutschen Familienlebens. Die Gastfamilien gestalten das Programm.
Abendgestaltung in gemischten deutsch-polnischen Neigungsgruppen

6. Tag (Montag, 13.06.2016)
Vormittags Empfang durch den Landrat des Landkreises Hameln-Pyrmont, Herrn Tjark Bartels. Schwerpunktthema ist die Situation der Flüchtlinge im Landkreis. Leb-hafte Diskussion der polnischen und deutschen Schüler/innen in deutscher, polnischer und englischer Sprache.
Mittags: Flüchtlinge aus den „Sprintklassen“ der Elisabeth-Selbert-Schule kochen für die polnischen und deutschen Austauschschüler/innen. Anschließend berichten vier Flüchtlinge aus Afghanistan, Somalia, Syrien und dem Irak über ihr Schicksal und den Aufenthalt im Landkreis Hameln-Pyrmont. Die betroffenen Schüler/innen sind erst wenige Wochen bzw. einige Monate im Sprint-Projekt der Elisabeth-Selbert-Schule.
Nachmittags: (Die gemeinsame Kanufahrt auf der Weser findet wegen schlechten Wetters nicht statt.) Vorbereitung des Gegenbesuchs der deutschen Austauschgruppe in Nowy Sącz. Die deutsche und polnische Gruppe sieht den ersten Teil des Films „Schindlers Liste“ in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln, anschließend Diskussion.
Abendgestaltung in gemischten deutsch-polnischen Neigungsgruppen

7. Tag (Dienstag, 14.06.2016)
Ganztägige Erkundung von Hamburg durch die deutschen und polnischen Schü-ler/innen: Von den Landungsbrücken durch den Hamburger Hafen nach Finkenwer-der, gemeinsame Stadtführung in englischer und deutscher Sprache. (9.00 Uhr – 22.15 Uhr)

8. Tag (Mittwoch, 15.06.2016)
Gemeinsame Wanderung der deutschen und polnischen Austauschschüler/innen auf den Hamelner Hausberg „Klüt“: Welche Gebäude und Gegenden haben wir in Hameln kennen gelernt?
Gemeinsames Pizzaessen in der Schule.
Gemeinsame Reflexion des ersten Treffens beider Austauschgruppen und Vorbereitung des Gegenbesuches in Nowy Sącz
16.30 Uhr Besuch des Hamelner Musicals „Rats“, die Rattenfänger-Sage als außergewöhnliche Inszenierung.
Abfahrt nach Nowy Sącz 21.45 Uhr


TERMINE
keine Veranstaltungen vorhanden