<
52 / 1429
>
 
07.03.2019

Demokratie als Lebensform

Eine experimentelle Session mit HipHop und Philosophie
 
Klar, dass es in der Demokratie um Mehrheiten geht. Aber reicht das? Und was ist konkret damit gemeint? Dieser Fragestellung ging die Klasse 18c des Beruflichen Gymnasiums der Elisabeth-Selberth-Schule auf die Spur. Dafür wurde am frühen Mittwochabend  am 27.02 das Veranstaltungszentrum Regenbogen aufgesucht. Hier standen Prof. Dr. Jürgen Manemann, ein Philosoph, und Spax, ein Rapper aus Hannover, zweieinhalb Stunden auf der Bühne, um der Hamelner Bevölkerung ihre Sichtweise und Bedeutung von „Demokratie als Lebensform“ zu erläutern und zu erklären. Der Rapper Spax präsentierte dazu einige seiner Songs, Herr Prof. Dr. Menemann bezog sich auf Aristoteles und mehrfach äußerte auch das Publikum seine Meinung. Am nächsten Tag wurde in der ersten Stunde des Politikunterrichts die Veranstaltung reflektiert und alle waren sich einig: „Es hat sich gelohnt“.