<
115 / 1493
>
 
07.03.2019

Erste Jobbörse in der Abteilung Sozialpädagogik

Verschiedene Träger stellen Arbeitsplätze für den beruflichen Nachwuchs vor
 

Viele verschiedene Träger haben bisher mit der Fachschule Sozialpädagogik der Elisabeth-Selbert-Schule Kontakt aufgenommen, um ihre freien Stellen zu bewerben. Da nicht jede Einrichtung einen Einzeltermin bekommen kann und der Fachkräftemangel weiterhin steigt, kam Frau Hoffmann auf die Idee, eine Stellenbörse zu veranstalten. Zu diesem Termin wurden interessierte Einrichtungen bzw. Trägervertreter/innen eingeladen, um ihre freien Stellen zu werben. Im Forum entstand ein bunter Markt der Möglichkeiten, die zukünftigen Absolvent/innen der Fachschule Sozialpädagogik nahmen in der Mitte Platz. Es waren erfreulicherweise auch einige Auszubildende der Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistenz anwesend, um Informationen für zukünftige Arbeitsplätze einzuholen.

In der Begrüßung bedankte sich Frau Hoffmann bei allen Anwesenden und besonders bei Frau Kessler für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Stellenbörse. Die Veranstaltung war zeitlich so gestaffelt, dass sich die Einrichtungen vor den Schüler/innen präsentierten und anschließend genügend Zeit für Einzelgespräche eingeplant war. Sätze wie: „Wir brauchen Mitarbeiter/innen, die eigenständig arbeiten können.“ oder „Wir bezahlen Springkräften mehr Gehalt.“ flogen durch die Luft. Es war eine herzliche Atmosphäre entstanden, in der sich angeregte Gespräche schnell entwickelten. Einige Schüler/innen konnten gleich im Anschluss Vorstellungsgespräche verbuchen. Durch den ausgeteilten Feedbackbogen wurden Stärken und Verbesserungsbereiche identifiziert. Alle waren sich einig, dass es im nächsten Jahr wieder eine Veranstaltung dieser Art geben soll. Austauschmöglichkeiten. Das Fazit: So etwas gern wieder im nächsten Jahr.