<
8 / 1808
>
 
15.11.2020

Nesteldecken für Demenzerkrankte

Workshop „Nesteldecken“ in der Berufsfachschule Ergotherapie am 13.11.2020
 
Betätigung als menschliches Grundbedürfnis hört im Alter und mit der Diagnose Demenz nicht auf. Dies hat sich die Nähgruppe „Rotstich“ aus Hameln zum Motto gewählt, als sie sich dem Projekt „Nesteldecken für Demenzerkrankte“ widmete.
Nun konnte die Ergo 18 an diesem Projekt teilhaben. Frau Lösekrug-Möller kam mit einem bunten Strauß von fertigen Decken in unsere Klasse und präsentierte und erklärte dieses Projekt ausführlich. Nesteln oder Fummeln oder Gnibbeln ist das, was auch alte Hände tun. Damit das nicht sinnfrei passiert, können die betroffenen Senioren an den Schnallen, Knöpfen, Reißverschlüssen und verschiedenen Texturen unterschiedlicher Stoffe auf den „Nestel-decken“ Betätigung erleben.
Die Schülerinnen und Schüler im dritten Jahr der Ausbildung waren begeistert und konnten diese Idee gleich mit Erfahrungen aus den erlebten Therapien im Praktikum verbinden.sdr
Neben dem Kennenlernen dieses Projekts haben die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss selbst Entwürfe entwickelt, die Frau Lösekrug-Möller nun als Auftrag mit in die Gruppe „Rotstich“ nimmt. Die Frauen werden bis zum Frühjahr die Entwürfe umsetzen und dann dem Bildungsgang Ergotherapie als Schulungsmaterial zur Verfügung stellen.
Darüber freuen wir uns sehr und sind gespannt, wie dann die echten Decken aussehen werden.
Dafür sagen wir schon mal DANKE!