<
9 / 2143
>
 
14.06.2022

„Es soll nicht mehr so sein, dass traurige, schwarz gekleidete Menschen herumstehen und irgend etwas bedauern, sondern …“

Am Freitag, dem 10.06. sendete ein Team von Schüler:innen unserer Schule gemeinsam mit der Chefin des Kulturbüros, Frau Dr. Wörner, mit O-Tönen von Frau Stadträtin Harms, ein Interview zum Anne-Frank-Tag 2022.
 
Am Freitag, dem 10.06. sendete ein Team von Schüler:innen unserer Schule gemeinsam mit der Chefin des Kulturbüros, Frau Dr. Wörner, mit O-Tönen von Frau Stadträtin Harms, ein Interview zum Anne-Frank-Tag 2022.
Es ging um Ausgrenzung von Menschen, die „jeden Tag und an jedem Ort in Hameln stattfindet". Es begann im Gespräch mit Anne Frank und ihren Erfahrungen, dann ging es um Ausgrenzung innerhalb der verschiedensten Themen in unserer Gesellschaft heute. Diskussionspunkte waren der Umgang mit syrischen und irakischen Geflüchteten und mit jungen Menschen und queeren Lebensentwürfen.

Die Podcastsendung, die vom Raggae-Musiker Marco Friedrich aus Aerzen musikalisch begleitet und vom Techniker der Evangelischen Jugend Simon Kaspari ermöglicht wurde, war im Vorfeld allen Hamelner Gymnasien und weiterführenden Schulen zugänglich gemacht worden

Der Podcast kann hier direkt gehört werden.

Hier die Sendung bei Radio Aktiv von Christoph Huppert (gesendet am 11.06.22, 9.40 Uhr).