<
15 / 1394
>
 
08.03.2019

Jasmin und Jaqueline in Szeged

Am Montagmorgen brachen Jasmin, Jaqueline und Herr Nordmeyer zu einer 11-stündigen Reise ins südungarische Szeged auf.
Die beiden werden dort ein 4-wöchiges Praktikum in einem der 25 besten ungarischen Restaurants, dem Tiszavirág Szeged Ètterem, absolvieren.

 
Unsere ungarische Freunde, der Hansági Ferenc Schule, haben ein tolles Programm für die ersten drei Tage ausgearbeitet. Nach der späten Anreise gab es ein Abendessen. Am nächsten Morgen trafen wir uns mit unseren ungarischen Mentorenschülern zu einer Stadtführung. Anschließend lernten unsere Austauschschülerinnen die Schule kennen. Es folgten mehrere Betriebsbesichtigungen, sowie eine Einführung in den öffentlichen Nahverkehr.

Am Mittwoch hielt Herr Nordmeyer in der Schule einen Vortrag über Küchenmeisterprüfungen in Deutschland. Nach dem Mittagessen folgten weitere Betriebsbesichtigungen mit dem Höhepunkt am Abend.: Eine Verkostung im privatem Rahmen, von ungarischen Mangalizer Schwein und Entenprodukten.
Ganz besonders möchten wir uns bei Klára Janccsikinné Smicskó bedanken. Sie hat den Austausch mit Ungarn über viele Jahre maßgeblich geprägt und gelebt.
Liebe Klára, vielen Dank und einen schönen „Unruhestand“.
Am Donnerstag traten Jasmin und Jaqueline ihren Dienst im Restaurant an und Herr Nordmeyer machte sich auf den Heimweg.