<
19 / 1861
>
 
11.02.2021

Geht auch vegetarisch?

Beratungsgespräch in der Abteilung Ernährungsgewerbe
 
Hannes P. hat Interesse an einem Ausbildungsberuf, der mit Lebensmitteln zu tun hat. Deshalb hat er sich einen Beratungstermin in der Abteilung Ernährungsgewerbe online gebucht.
Passend zum angemeldeten Termin klingelt bei ihm das Telefon.

Guten Tag, Elisabeth-Selbert-Schule, Abteilungsleitung Ernährungsgewerbe. Herr P., Sie interessieren sich für eine Ausbildung im Ernährungsgewerbe?

Ja, toll, dass das mit dem Termin so gut klappt. Welche Ausbildungsberufe bieten Sie denn an?

Wir unterrichten in den Ausbildungsberufen des Bäckers, des Fachverkäufers im Lebensmittelhandwerk mit Schwerpunkt Bäckerei, des Hotel- oder Restaurantfachmann, der Fachkraft im Gastgewerbe und des Kochs.

Hmmmm, ich interessiere mich sehr für gesunde Ernährung und koche gerne. Dann wäre doch die Ausbildung zum Koch etwas für mich. Was muss ich tun, damit ich bei Ihnen beschult werde?

Für die Ausbildung zum Koch (gilt für alle angegebenen Berufe) benötigen Sie einen Ausbildungsbetrieb, mit dem Sie einen Ausbildungsvertrag abschließen. Das kann ein Hotel oder Restaurant sein, ein Pflegeheim, eine Schulmensa oder auch ein Cateringbetrieb. Gerne helfen wir Ihnen bei der Suche. Mit Ihrem Ausbildungsvertrag kommen Sie zu uns und wir melden Sie in der Berufsschule an.

Eine Frage habe ich noch. Kochen Sie auch vegetarisch?

Natürlich, im ersten Ausbildungsjahr erlernen Sie die Grundlagen der Lebensmittelverarbeitung, der Ernährungslehre, Schnitttechniken sowie Garverfahren. Am Ende des Schuljahres durchlaufen wir gemeinsam mit der Fachpraxis das vegetarische Projekt. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr arbeiten Sie ganz konkret mit den Rohstoffgruppen Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Geflügel und Wild. Aber Sie konzipieren auch Veranstaltungen und Aktionswochen.

Interessant, interessant…

Uns ist es besonders wichtig, die Theorie mit der Fachpraxis in der Schule zu verknüpfen sowie mit dem Ausbildungsbetrieb eng verbunden für eine gute Ausbildung zu sorgen.

Rufen Sie für ein Beratungsgespräch an: Frau Ideker  Tel. 05151 9377-10 oder schreiben Sie eine E-Mail an: b.ideker@ess-hameln.de
oder buchen Sie einen Gesprächstermin auf unserer Homepage.