<
32 / 1953
>
 
15.07.2021

Berufsfachschule Gastronomie – und was dann?

Besuch von der Berufsberatung
 
Das Schuljahr neigt sich dem Ende und eigentlich ist fast allen Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule Gastronomie klar, wie es im nächsten Jahr weitergehen soll. Viele von ihnen haben sich für die Klasse 2 an der Thibautstraße entscheiden (Juchhu, ich darf mein iPad behalten!), um dort ihren Realschulabschluss zu absolvieren. Andere haben sich für eine duale Ausbildung entscheiden. Aber wie es eben manchmal so ist, mussten kurzfristig andere Entscheidungen getroffen werden. Teils wurde der erforderliche Notendurchschnitt von 3,0 nicht erreicht, teils konnten die gewünschten Ausbildungsplätze nicht ergattert werden. Was nun?

Aus diesem Grund bekamen die beiden Klassen der Berufsfachschule Gastronomie heute im Forum der ESS Besuch von der Berufsberatung. Ein neues Gesicht mit vielen tollen Ideen und jeder Menge Beratungskompetenz überraschte unsere Schülerinnen und Schüler und gab so manche Hilfestellung. Frau Wegener von der Agentur für Arbeit, nur unwesentlich älter als einige unserer Schüler*innen, vermittelte mit einer offenen und nahbaren Art, wie wichtig es ist, sich in seinem Beruf wohlzufühlen und ging mit leuchtendem Beispiel voran!
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Frau Wegner auch im nächsten Schuljahr!

AKTUELLES
23.09.2021 - Sozialpädagogik

Von Stirnrunzeln bis Aha-Erlebnis

22.09.2021 - Ernährungsgewerbe

Wieder unterwegs!

22.09.2021 - Agrarwirtschaft

Erlebnistag im Agrarbereich

Weitere Artikel...