<
1 / 201
>
 
29.05.2020

Abschied mit Abstand

Dr. Kevin Schmeelke verlässt die Elisabeth-Selbert-Schule, um eine neue Aufgabe bei der Schulinspektion wahrzunehmen.
 
Abschiede sind Einschnitte im Lebenslauf, die normalerweise ein Übergangsritual erfordern - eine kleine Feierstunde, ein paar mehr oder weniger launige Ansprachen, Geschenke, evt. ein Gläschen Sekt. Überflüssig zu sagen, dass Corona wie so oft auch hier einen Strich durch die Rechnung machte. Kevin Schmeelke konnte sich zwar von seinen Schülerinnen und Schülern noch im Präsenzunterricht verabschieden, aber vom Kollegium tatsächlich nur virtuell. "Ich bin zu jeder Zeit mit großer Freude und Motivation zur Schule gekommen", schreibt Kevin Schmeelke in seinen Abschiedsworten, und fährt fort: "Das ist sicherlich in erster Linie durch die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft sowie dem Engagement des gesamten Kollegiums der ESS begründet." Dies Kompliment an alle Lehrkräfte kann Kevin nur zurückgegeben werden, denn in seinen vielfältigen Aufgaben als Teamleiter Biologie, Teamleiter Ernährung, Organisator der Studienwahl- und Berufsvorbereitung sowie Jahrgangsleiter 12 überzeugte er stets durch hohe Fachkompetenz, Organisationstalent, Motivation und Engagement. Durch seine entspannte, freundliche und zugewandte Art war er zudem bei allen beliebt.
In seinem neuen, beim NLQ angesiedelten Aufgabenbereich wird er die Schülerinnen und Schüler vermissen. Wir werden ihn auch vermissen, und damit er seinen ehemaligen Wirkungsbereich nicht vergisst, hat er vom Leitungsteam einen gerahmten Raumplan erhalten, der ihn im neuen Büro stets an die Elisabeth-Selbert-Schule erinnern soll.
Abschied zu nehmen ist nicht schön, Abschied mit Abstand nehmen zu müssen, noch weniger. Entsprechend traurig wirkt das Bild, aber die guten Wünsche an die Abiturient*innen, die im Hintergund zu lesen sind, geben wir Herrn Dr. Schmeelke gern mit: "Viel Erfolg" und "Toi, toi, toi!" im neuen Wirkungsbereich. Alles Gute, lieber Kevin!
TERMINE
keine Veranstaltungen vorhanden