<
5 / 450
>
 
18.01.2019

Engagement beim Obdachlosenfrühstück

Rund 20 Schülerinnen und Schüler haben sich in diesem Jahr mit ihren Lehrkräften beim Obdachlosenfrühstück im Senior Schläger Haus engagiert. Vielen Dank allen Beteiligten!
 
Eine Nacht auf der Straße – für Viele dürfte dies vor allem im Winter eine Horrorvorstellung sein, für immer mehr Menschen ist es jedoch traurige Realität. Umso wichtiger ist die ehrenamtliche Winterhilfe des Senior Schläger Hauses, wo in der kalten Jahreszeit täglich von 8.00 – 9.00 Uhr ein kostenfreies Frühstück für Bedürftige angeboten wird. Bereits im 22. Jahr kochen Ehrenamtliche ab 7.15 Uhr Kaffee, decken den Tisch und bereiten so obdachlosen, wohnungslosen und finanzschwachen Menschen einen guten Start in den Tag.
In diesem Jahr unterstützten dabei erstmals auch Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Selbert-Schule. Mit ihren Lehrkräften Frau Dreyer, Frau Peper, Frau Sommer, Herrn Dethlevsen und Herrn Funch standen sie pünktlich bereit, um das Frühstück vorzubereiten – und natürlich auch mitzufrühstücken. Denn Gespräche mit Obdachlosen geschehen im Alltag selten, und so ermöglichte das sehr lobenswerte Engagement der jungen Menschen eine Integration verschiedener Lebenswelten: jung und alt, arm und situiert, Menschen deutscher Herkunft und Geflüchtete saßen gemütlich bei Kaffee und Brötchen zusammen. Einige Schülerinnen und Schüler waren hinterher betroffen von so manchen Lebensläufen, und wie schnell es teilweise gehen kann, dass man auf der Straße landen kann. „Wenn ich die Leute aus dem Senior Schläger Haus hinterher in der Stadt sehe, werde ich sie von nun an immer grüßen“, so nahm sich eine Schülerin fest vor. Für den Abbau von Vorurteilen ist das ein sehr guter Anfang!