<
9 / 472
>
 
28.04.2019

Beziehungslernen - Lehrer bilden sich fort

Am letzten Osterferientag traf sich das gesamte Kollegium der Elisabeth-Selbert-Schule in der Aula des Standortes an der Thibautstraße zu einem Fortbildungstag mit Prof. Dr. Schley und Frau Wiss zum Thema Lehrerprofessionalität stärken.
 
Schwerpunkt war das Thema Beziehungen gestalten. Vorgestellt wurde das Grundanliegen des modularen Online-Coachings intus3, dessen Schwerpunkt das Beziehungslernen im Team ist. Gestützt wird dieses kollegiale Teamtraining mit Videos zu Themen wie Pädagogische Intervention, Gemeinschaft braucht Regeln, Bedürfnisse ernst nehmen usw.. Durch diese Videos, die typische Szenen aus Schule und Unterricht darstellen, die in gemeinsamer Arbeit von Schüler*innen, Lehrkräften und den Autoren entstanden, gestaltete sich die Fortbildung mit Prof. Schley lebendig.  Das modulare Online-Coaching-Trainingsprogramm gliedert sich in Module wie Grundhaltungen, dialogisch intervenieren, Körpersprache usw.. Ziel des Programms ist es, Lehrpersonen mit einem Professionsverständnis vertraut zu machen, dass es möglich macht, Bedürfnisse und Befindlichkeiten der Schüler*innen professionell aufzugreifen, Bilder und Muster des eigenen pädagogischen Handelns bewusster zu machen, auch bei misslungen Interventionen die Verantwortung zu übernehmen und sich zu entschuldigen usw.

In kurzen Austauschrunden  wurden am Vormittag Videosequenzen reflektiert. Nach einer guten Suppe fand man sich am Nachmittag in Bildungsgangteams für einen längeren Zeitraum zusammen, um zu erarbeiten, welche Themen die einzelnen Gruppen beschäftigen und welche Videosequenzen Gesprächsanlässe geben könnten, um diese abschließend anzuschauen und in der Kleingruppe zu reflektieren. Die individuellen, oft tiefgehenden Arbeitsergebnisse wurden im Anschluss im Plenum präsentiert. Deutlich wurde das große Interesse der Kolleg*innen, pädagogische Beziehungen zu stärken.