<
5 / 472
>
 
17.06.2019

Elisabeth-Selbert-Schule ist wieder „Humanitäre Schule“

Das Jugendrotkreuz (JRK) im DRK-Landesverband Niedersachsen e. V. ehrt unsere Schule sogar zweifach.
 
Zum 15. Mal wurden „humanitäre“ Schulen für ihr Engagement in Form von sozialen Projekten ausgezeichnet. Insgesamt 70 Schulen aus ganz Niedersachsen haben im vergangenen Jahr daran teilgenommen. Die Zertifizierungsfeier fand im Kulturpavillon Hannover statt und beinhaltete ein abwechslungsreiches Programm aus Reden, Live-Musik und Impro-Theater.
Die Elisabeth-Selbert-Schule erhielt für zwei Projekte jeweils ein Zertifikat: Für die Organisation einer Kleiderspende für Menschen mit Beeinträchtigungen und für den Mukoviszidose-Spendenlauf.
Aus der Schülerschaft waren anwesend Chiara B., Anna G., Leon W., Aaron K., Xenia W., Melissa M., Michelle S., Sarah L., Anastasia K., und Thea M.
Begleitet wurden diese von Frau Wernicke, Frau Russo, Frau Meyer und Herrn Yun.
Damit können die Schilder mit der Aufschrift „Humanitäre Schule“ an den Standorten Langer Wall und Thibautstr. aktualisiert werden. Zudem erhalten alle Beteiligten eine Teilnahme-Urkunde.
Vielen Dank noch einmal an alle, die unsere Projekte unterstützt haben.
Wir freuen uns schon auf weitere spannende, soziale Projekte im nächsten Schuljahr.