<
19 / 653
>
 
07.05.2022

Die Elisabeth-Selbert-Schule läuft

Spendenlauf für einen guten Zweck
 
Der Spendenlauf zugunsten von Interhelp und ukrainischen Flüchtlingsfamilien war am Mittwoch, 27.5.22 ein voller Erfolg.Das Wetter zeigte sich für Zuschauer und Läufer in der Innenstadt von Hameln von der besten Seite und alle waren gut gelaunt und hochmotiviert. Frau Echtermann als Schirmherrin des Laufes und erste Vorsitzende des Fördervereins der ESS begrüßte die Läufer und Geher am Morgen und lobte das Engagement der Klasse SP20b, die sich als Organisatoren*innen auszeichneten. Neben Laufkarten, leckeren Snacks und Getränken für die Aktiven, wurden viele Sachen im Vorfeld geklärt und organisiert. Neben liebvolle gestalteten Plakaten zur Motivation der Läufer bekamen besonders eine Gruppe mit Krippenkindern (1-3 Jahre alt) und eine Kindergartengruppe, die ebenfalls gelaufen sind, viel Applaus von der großen Schülerschaft der Elisabeth-Selbert-Schule. Viele Lehrkräfte lobten die Organisation des Laufs und berichteten von einem Zusammenhalt innerhalb der Klassen und viel Freude endlich mal wieder an einer Veranstaltung innerhalb der Klassengemeinschaft teilnehmen zu können.  Besonders möchten wir uns bei dem ev. Jugenddienst, bei dem Bildungsgang Physiotherapie, bei den Mitarbeitern im Rettungsdienst, den Kontaktbeamten der Polizei, bei der Schulleitung, den Koordinatoren, den Spendern von Sach- und Geldspenden, beim Kultusminister, bei den Mitarbeitern der Presse und des Radios sehr herzlich bedanken. Es war schon etwas besonders, dass die SP20b so motivieren konnte, dass der Kultusminister selber 10 Runden gelaufen ist. Neben all der Aufregung im Durchführungsprozess, ist eins fast nebenbei passiert: der Lernerfolg zum Bereich Öffentlichkeitsarbeit für die Auszubildenden im Erzieherbereich. Aus deren Sicht ist diese Aktion es wert Nachahmer zu finden.