<
12 / 721
>
 
01.12.2022

Mit einem tollen Fest geht die Ausstellungsarbeit zuende

Am Vormittag treffen sich die Guides mit ihrer Ausbilderin und ihrem Ausbilder von der Bundeszentrale für politische Arbeit und werten ihre eigenen Erfahrungen und die Ergebnisse der Ausstellung aus. Unglaublich - 900 Menschen werden in den letzten vier Wochen durch das Forum der ESS am Münsterkirchhof begleitet.
 

Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Laura Busse begrüßt die Versammlung, Herr Binder als Vertreter des Landrats, Frau Dr. Schmidt als Sprecherin der Schulleitung, Hannah Steding als Sprecherin der Gruppe "Beyond Hameln" machen die Sache feierlich und bedeutsam.
Dem Politik- und Religionsteam der Schule wird für seine flankierende und liebevolle Hilfe gedankt - die wörtlich bis zum letzen Moment statt findet. Bernd Sander, der aller organisatorischen Arbeit den Boden unter die Füße schafft, ist gar nicht anwesend, trotzdem soll ihm an dieser Stelle sehr gedankt werden für die Stabilität, die er allem verleiht.
Dann werden die Urkunden überreicht, was Herrn Binder sichtliche Freude bereitet. Er schüttelt jedem/jeder der Guides begeistert die Hand und Petra Graneß erklärt bei allen je in einem kurzen Satz, durch welche Leistungen sie sich besonders ausgezeichnet haben.
Am Ende gibt uns Petra Graneß, der nicht nebenbei bemerkt unser aller Dank für ihre unermüdliche und liebevolle Arbeit gilt, noch einen aus auf dem Weihnachtsmarkt. 10000 x Bravo, liebe Petra! Mit Dir würden wir es wieder tun. Dein Ausstellungsteam
Link zum Tagebuch: projekt.ess-hameln.de