<
6 / 721
>
 
19.12.2022

Richtig kalt II

…aber ein fröhliches Gemisch verschiedener Nationalitäten
 
Erasmus 12. – 16.12.2022 in Hameln

Donnerstag, 15.12., Aula Thibautstraße
Der Donnerstag begann um 09:00 Uhr damit, dass sich alle Schüler und Lehrerkräfte in der Schule versammelten, um an dem Projekt weiterzuarbeiten. Die Schüler und Schülerinnen hielten ihre Präsentationen zum Thema "Werte in der EU". Außerdem präsentierten sie ihre Meinungen zu Fragen wie:
  • Wie können wir Wege finden, um innerhalb der Europäischen Union toleranter und respektvoller gegenüber anderen Rassen und Kulturen zu sein?
  • Wie können wir uns selbst und unsere Mitmenschen dazu befähigen, ein verantwortungsvolles, tolerantes, soziales und werteorientiertes Leben zu führen?
  • Wie können wir unseren Schülern und ihren Mitschülern helfen zu verstehen, dass der Bau von Mauern unser Leben nicht besser macht, sondern umgekehrt?
  • Welche Erwartungen haben die jungen Menschen an die EU?

Nach dem Mittag arbeiteten die ländergemischten Gruppen an der Zusammenstellung eines eBook zu dem Aufenthalt in Hameln.

Freitag, 16.12., Kreishaus und Aula Thibautstraße
An unserem letzten Tag in Hameln trafen sich alle Teilnehmer*innen um 08:30 Uhr im Kreishaus, wo wir von Herrn Dirk Adomat, dem Landrat, begrüßt wurden. Es folgte eine interaktive Präsentation, gefolgt von einer kurzen Pause, in der allen Teilnehmern Erfrischungen und Geschenke angeboten wurden.
Danach versammelten wir uns wieder in der ESS-Schule, wo die Schüler an einem mehrsprachigen eBook arbeiteten, um all ihre Erinnerungen zu bewahren. Sie präsentierten diese Arbeit vor dem Plenum und erhielten einen herzlichen Applaus.
Später erstellten wir den Abschlussbericht zu dem Aufenthalt.
Anschließend begaben wir uns zur Abschiedsfeier im Forum Münsterkirchhof, wo Geschenke ausgetauscht und die Teilnahmezertifikate an jeden Teilnehmer überreicht wurden.
Alle Teilnehmer des Projekts "Exploring Europe's Past, Present and Future" waren sich einig, dass die Durchführung des transnationalen Treffens in Deutschland eine sehr produktive Erfahrung war. Unser Gesamtergebnis ist, dass Erasmus+ einen positiven Einfluss auf die Sichtweise der Teilnehmer*innen auf die EU hat und viele Formen des europäischen Mehrwerts bietet, den unsere Studenten allein nicht erreichen könnten.
Der Wermutstropfen: Unsere Gäste hatten die bislang kälteste Woche in Hameln erlebt, sodass Treffen außerhalb der Schule bzw. der Unterkunft zeitlich begrenzt waren und manchmal die schöne weihnachtliche Stimmung erfrieren ließ.
Link zum erstellten ebook.
https://read.bookcreator.com/fFKqPbthLvWSGLGvUatOTI3ka2l2/yAkBCanrS3eLdqQWASQonQ