<
2 / 26
>
 
15.03.2020

Unsere zweite Woche in Kendal/ England

Wir haben uns sehr gut eingelebt und die Umgebung besser kennen gelernt. Modestas ist im College und lernt die englische Küche kennen und ich (Vanessa) absolviere mein Praktikum bei WOSP, einer Tagesbetreuung für beeinträchtigte Menschen.
 
Unsere zweite Woche war etwas entspannter, aber auch verregneter als die letzte Woche.
Modestas hat in der Berufsschule Lammrollen, vegane und vegetarische Speisen sowie Brot zubereitet. Am Mittwoch Abend wurde dann ein Salat mit Dressing für 80 Personen hergestellt.
Ich (Vanessa) war die ersten Tage bei Horticare (Gartenbetrieb). Dort züchten die beeinträchtigten Menschen Pflanzen vom Samen her auf. Danach war ich in Whinfell, dort sind viele Menschen mit Autismus Spektrum Störungen.
Am Freitag habe ich mit einer Mitarbeiterin und einem "Service user" den Lake Windermere besucht.  Dort haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht, Kaffee getrunken und im Anschluss die Enten gefüttert.Am Freitag haben wir mit Jonathan , bei dem wir momentan leben dürfen einen kleinen Ausflug zu einem Berg gemacht. Dort konnte man die gesamte Umgebung überblicken. Das war sehr schön.

Best Regard Vannesa und Modestas

AKTUELLES
26.03.2020 - Ernährungsgewerbe

From Nose to Tail

26.03.2020 - ESS Hameln allgemein

Corona betrifft uns alle!

Weitere Artikel...

TERMINE

















[headline=1]Finnische Praktikantinnen für 60 Tage in Hamelns Kindergärten
[/headline]

Zwei Studentinnen aus Turku/Finnland machen Praxiserfahrungen



Milla Lehtonen begann am 08.04.2016 ihr Praktikum in der DRK-Kindertagesstätte/Familienzentrum Königstraße und Kaisa Nyberg termingleich in der DRK-Kindertagesstätte, Friedrich-List-Straße. Beide bleiben für 60 Tage in Hameln. Durch das Kultur- und Vergnügungsprogramm führen Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Selbert-Schule, die ebenfalls ein Praktikum in Turku absolviert haben.