<
2 / 34
>
 
06.10.2020

5 Jahre Schüleraustausch mit Nowy Sącz (Polen) 

Seit 2015 findet der Schülerausstausch jeweils im August/ September statt.
 
Dank der Vermittlung des damaligen Hamelner Bundestagsabgeordneten Michael Vietz und seiner polnischen Mitarbeiterin kam 2015 ein Kontakt zwischen der Elisabeth-Selbert-Schule Hameln und dem Lyzeum Nr. 1 Jan Długosz in Nowy Sącz zustande.
Anfang August und Ende September 2015 besuchten sich Lehrkräfte beider Schulen und waren sich einig, dass ein Schüleraustausch aufgebaut wird. Seitdem packen jedes Jahr Schüler/innen und Lehrkräfte ihre Koffer und besuchen sich gegenseitig, um die Vielfalt des jeweils anderen Landes zu erleben.
Wie schon im Frühsommer die polnische Schule den geplanten Aufenthalt in Deutschland wegen der Pandemie absagen musste, konnten auch wir in dieser Woche aufgrund der aktuellen Lage leider keine Koffer packen, nicht nach Nowy Sącz und Krakau reisen und auch nicht die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau besuchen.
Wir freuen uns aber, dass weiterhin ein guter Kontakt zu den polnischen Lehrkräften und zum Deutsch-Polnischen Jugendwerk, das diesen Austausch unterstützt, besteht und blicken optimistisch in die Zukunft.
Die nächsten Austauschbesuche kommen bestimmt! Wieder werden polnische und deutsche Jugendliche zusammentreffen und interessiert das jeweilige Schulsystem, die Kultur, die Geschichte und die Gastfreundschaft kennen lernen. So wie die vergangenen Jahrgänge.



[headline=1]Finnische Praktikantinnen für 60 Tage in Hamelns Kindergärten
[/headline]

Zwei Studentinnen aus Turku/Finnland machen Praxiserfahrungen



Milla Lehtonen begann am 08.04.2016 ihr Praktikum in der DRK-Kindertagesstätte/Familienzentrum Königstraße und Kaisa Nyberg termingleich in der DRK-Kindertagesstätte, Friedrich-List-Straße. Beide bleiben für 60 Tage in Hameln. Durch das Kultur- und Vergnügungsprogramm führen Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Selbert-Schule, die ebenfalls ein Praktikum in Turku absolviert haben.