<
1 / 34
>
 
16.04.2018

„Mit Schlagzeug klingt Mozart besser!“

Die H17b gestaltet unter professioneller Anleitung einen Mozart-Remix: Klassische Musik Schülerinnen und Schülern nahezubringen und in ihre Lebenswelt hineinzuholen, war das Ziel eines vierstündigen Projekts, das unter der Leitung von Kirchenkreiskantor Stefan Vanselow und dem Schlagzeuger Christoph Wirtz in der Berufsfachschule Hauswirtschaft H17b stattfand.
 
Zu zweit oder zu dritt sitzen die Schülerinnen und Schüler der H17b konzentriert vor den Rechnern. Alle haben Kopfhörer in den Ohren. Immer mal wieder ruft zwar jemand: „Es funktioniert nicht!“, doch die meisten sind konzentriert bei der Sache. Sie arrangieren, loopen, ergänzen, löschen, arbeiten an der Lautstärke – kurz: sie komponieren.
Grundlage dieser Kompositionen ist ein klassisches Werk: Ave verum corpus von Wolfgang Amadeus Mozart. Auf die Frage, wer Mozart kenne, hatten die meisten nur verlegen gelächelt; das Stück, um das es gehen sollte, hatte noch nie jemand gehört.

„Genau das ist das Ziel dieses Projekts“, erklärt Stefan Vanselow, Kirchenkreiskantor in Hameln, der sich gerade mit seiner Kantorei auf Mozarts c-Moll-Messe vorbereitet. „Diese Schülerinnen und Schüler sind nun nicht gerade mit Mozart groß geworden, aber sie sollen erfahren: Mozarts Musik hat ganz viel mit ihrem eigenen Musikgeschmack zu tun. Und sie sollen lernen: In seiner Zeit war Mozart genau so sehr ein Popstar wie die Musiker, die die Schüler heute gut finden!“
Verantwortlich für die technischen Grundlagen ist Christoph Wirtz, Schlagzeuger und Musikstudent aus Hannover. Er erklärt den Schülern, wie eine Digital Audio Work Station funktioniert und hilft ihnen bei ihren ersten Gehversuchen als Komponisten. Doch schnell haben die meisten den Dreh raus – und stellen fest: Unterlegt man Mozarts Chöre mit ein paar coolen Beats oder noch besser mit einem soliden Bass, dann klingt auch diese Musik richtig gut.

Am Ende darf jede Gruppe ihre eigene Komposition vorstellen und erhält viel Applaus.
Besonders stolz sind die Schülerinnen und Schüler darauf, dass das Ergebnis dieser zwei intensiven Doppelstunden beim großen Mozartkonzert in der Hamelner Marktkirche am Sonntag, 22.4., zu hören sein wird.
TERMINE
keine Veranstaltungen vorhanden