<
19 / 2600
>
 
11.03.2024

„Schnall dich an und Finger weg vom Handy“ - Unfallpräventionstag 2024 an der ESS

Der diesjährige Unfallpräventionstag an der Thibautstraße war wieder gut besucht und das Team der Polizei, Feuerwehr, Unfallanalytik und Notfallseelsorge hat großartige Arbeit geleistet unsere SchülerInnen zu sensibilisieren und aufzuklären damit sie sicher am Straßenverkehr teilnehmen.
 
  Besonders junge FahrerInnen im Alter von 18-25 Jahren gehören zur Risikogruppe im Bereich der Verkehrsunfälle. Dies betrifft einen großen Teil unserer Schülerschaft. Als Schule sehen wir uns daher in der Verantwortung, diese Gefahren aufzuzeigen und unsere SchülerInnen dafür zu sensibilisieren, welche Gefahren im Straßenverkehr als Fahrer, aber auch als Beifahrer, drohen können.
Polizeioberkommissarin Simone Kalmbach hat uns mit ihrem Team besucht. Mithilfe von Bildern von Verkehrsunfällen in unserer Region wurde aufgezeigt, dass eben diese Unfälle auch hier vor Ort passieren. Aber nicht nur die Bilder und Videos haben eine betroffen gemacht, auch die persönlichen Erfahrungsberichte der Beamten bewegten alle Teilnehmenden. Erfahrungen, die man auch nach 10 Jahren noch im Kopf hat und nie wieder vergessen wird. Keiner von ihnen hat diesen Beruf gewählt, um zu tragischen Unfällen junger Menschen gerufen zu werden und dennoch passiert dies immer wieder. Und zwar nicht irgendwo, sondern hier bei uns vor der Tür.
Besonders die Fragerunde am Ende der Präsentation wurde von den SchülerInnen gut angenommen und die Betroffenheit dieser vom Team aufgefangen.
Tödliche Verkehrsunfälle mit jungen FahrerInnen müssen vermieden werden. Kein Alkohol, keine Drogen und kein Handy am Steuer! Schnallen Sie sich an! Gehen Sie mit Vernunft durchs Leben und überlegen Sie gut, mit wem Sie nach einer Party noch mitfahren können!
Das war der immer wiederkehrende Appell aller, den hoffentlich so viele SchülerInnen wie möglich mit nach Hause genommen haben.