Dreijährige Berufsfachschule Pflege

Ziel

- Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann


Aufnahmevoraussetzungen

In diese Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer
  • den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder
  • Hauptschulabschluss und eine erfolgreich abgeschlossene mind. zweijährige Berufsausbildung oder
  • Erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung nachweist.


Ausbildungsdauer:

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Es wird kein Schulgeld erhoben.

Abschlüsse und Berechtigungen:

Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung wird der Nachweis der fachlichen Eignung für die Berufsbezeichnung Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann erbracht.

Mit diesem Berufsabschluss können Sie in der stationären Langzeitpflege bzw. Akutpflege sowie im ambulanten Bereich bei der Pflege von Menschen aller Altersstufen eingesetzt werden.

Inhalte des Bildungsganges:

Die berufliche Ausbildung gliedert sich in einen betrieblichen und einen schulischen Teil. Der theoretische sowie der fachpraktische Unterricht findet bei uns im Blockunterricht statt und hat einen Umfang von 2100 Stunden. Die praktische Ausbildung umfasst 2500 Stunden und muss in folgenden Bereichen absolviert werden:
  • Orientierungseinsatz (Träger der praktischen Ausbildung
  • Pflichteinsatz stationäre Akutpflege (Krankenhaus)
  • Pflichteinsatz stationäre Langzeitpflege (Pflegeheim)
  • Pflichteinsatz (ambulante Pflege)
  • Pflichteinsatz pädiatrische Versorgung
  • Pflichteinsatz psychiatrische Versorgung
  • Weitere Einsätze (z.B. Hospiz, Beratungsstellen etc.)
  • Vertiefungseinsatz beim Träger der Ausbildung.


Prüfung:

Am Ende der dreijährigen Ausbildung ist eine Prüfung abzulegen, die aus einem schriftlichen, einem praktischen und einem mündlichen Prüfungsteil besteht.

Stundentafel der generalistischen Pflegeausbildung

Stundentafel Pflege
CE Curriculare Einheit Stunden
CE 01 Ausbildungsstart – Pflegefachfrau/Pflegefachmann werden 70 Std.
CE 02 Zu pflegende Menschen in der Bewegung und Selbstversorgung unterstützen 180 Std.
CE02 A Mobilität interaktiv, gesundheitsfördernd und präventiv gestalten
CE02 B Menschen in der Selbstversorgung unterstützen
CE 03 Erste Pflegeerfahrungen reflektieren – verständigungsorientiert kommunizieren 80 Std.
CE 04 Gesundheit fördern und präventiv handeln 160 Std.
CE 05 Menschen in kurativen Prozessen pflegerisch unterstützen und Patientensicherheit stärken 340 Std.
CE 06 In Akutsituationen sicher handeln 120 Std.
CE 07 Rehabilitatives Pflegehandeln im interprofessionellen Team 160 Std.
CE 08 Menschen in kritischen Lebenssituationen und in der letzten Lebensphase begleiten 160 Std.
CE 09 Menschen bei ihrer Lebensgestaltung lebensweltorientiert unterstützen 200 Std.
CE 10 Entwicklung und Gesundheit in Kindheit und Jugend in pflegerischen Situationen fördern 180 Std.
CE 11 Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen und kognitiven Beeinträchtigungen personenzentriert und lebensweltbezogen unterstützen 160 Std.
Allgemeinbildender Unterricht
Deutsch, Englisch, Politik, Religion
280 Std.



Auskunft zu dieser Schulform erteilt

Frau Oppermann
Thibautstraße 11
31787 Hameln
Telefon (0 51 51) 4 03 05-32
E-Mail: w.oppermann@ess-hameln.de


Anmeldeformular und Biostoffverordnung können Sie unter Downloads herunterladen











TERMINE