Schulprogramm

Zukunftsorientierte Bildung in Partnerschaft ist unser Konzept


Was vorab zu sagen ist

Die Elisabeth-Selbert-Schule hat im Jahr 2017 einen überragenden Erfolg errungen. Wir sind sehr erfreut über den Gewinn des Deutschen Schulpreises 2017, der jährlich von der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung verliehen wird. Mit unserer Bewerbung, in der wir unsere großen Stärken darstellen konnten, und einem stimmigen Besuch der Schulpreisjury, bei dem wir in allen Qualitätsbereichen überzeugten, blicken wir auf die neuen Herausforderungen, die uns die Auszeichnung im kommenden Schuljahr bringen wird. Wir freuen uns sehr über diese hohe Anerkennung unserer alltäglichen Arbeit für unsere Schülerinnen und Schüler.

Die Elisabeth-Selbert-Schule als regionales Kompetenzzentrum für die berufliche Bildung ist durch Veränderungen und Entwicklungen in der Wirtschafts- und Arbeitswelt ständig vor neue Herausforderungen gestellt. Es gilt die schulische Arbeit so zu gestalten, dass sie den aktuellen Erfordernissen des Arbeitsmarktes nicht nur angepasst ist, sondern auch vorausschauend den ihr anvertrauten Schülerinnen und Schülern eine zukunftsorientierte Ausbildung und die dafür erforderlichen Kompetenzen und Werthaltungen bietet. Unsere Grundsätze dienen dazu, dass wir eine zeitgemäße Pädagogik anwenden und für unsere Schülerinnen und Schüler den Erziehungsauftrag annehmen.

Damit verbunden ist die Ausgestaltung einer größeren schulischen Selbstständigkeit mit umfassender Gesamtverantwortung. Die Weiterentwicklung der Vision, Mission und Werte und die daraus abgeleiteten Ziele und Strategien erfordern für die Elisabeth-Selbert-Schule eine kontinuierliche Anpassung der Organisation und ihrer Prozesse, Entwicklung der Mitarbeiter, Pflege und Ausbau der Partnerschaften und die selbstständige Bewirtschaftung der Ressourcen.

Die Elisabeth-Selbert-Schule hat sich in den letzten Jahren zu einem Kompetenzzentrum für die berufliche Bildung in der Region Hameln-Pyrmont entwickelt. Neue Impulse für die zukünftige Schulentwicklung werden laufend in die Qualitätsentwicklung aufgenommen und in den nächsten Jahren in die bestehenden schulischen Strukturen integriert.

Mit dem vorliegenden Schulprogramm möchte die Elisabeth-Selbert-Schule einen Einblick in den gegenwärtigen Stand ihrer Arbeit, in den laufenden Schulentwicklungsprozess und in die sich daraus ergebenden Perspektiven geben.

Das vorliegende Schulprogramm verleiht dem zukünftigen Handeln der Schule Orientierung. Für außerschulische Partner erfüllt die Schule hiermit ihren Auftrag, ihre Arbeit zu dokumentieren und offenzulegen.

Mein besonderer Dank geht an

  • das Kollegium der Elisabeth-Selbert-Schule, das diese Veränderungen herbeigeführt hat,
  • das nicht lehrende Personal an der Elisabeth-Selbert-Schule, das an diesen Schulreformen mitarbeitet,
  • den Landkreis Hameln-Pyrmont als unseren Schulträger, der uns bei unserer Arbeit vorbildlich unterstützt,
  • Kolleginnen und Kollegen anderer Schulen sowie Berater, mit denen wir in den vergangenen Jahren zusammengearbeitet haben.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern viel Freude beim Entdecken der Elisabeth-Selbert-Schule und hoffe auf kritische und konstruktive Rückmeldungen, damit die Schulentwicklung erfolgreich weitergeführt werden kann.

Gisela Grimme (Schulleiterin) im November 2017

Laden Sie hier den Volltext des Schulprogramms herunter PDF (1.418 KB)

Strategiehaus - Anhang zum Schulprogramm PDF (169 KB)