<
1 / 282
>
 
08.02.2024

"Gesichter einer Flucht" mit packenden Berichten

Ammar und Afan berichteten den Religionskursen des 11. Jahrgangs von ihrer abenteuerlichen Fluchtgeschichte.
 
Mir hat die Ausstellung sehr gut gefallen. Es wurde sehr anschaulich und leicht verständlich berichtet, so konnte man den beiden Schülern sehr gut folgen. Zudem haben sie auch viele persönliche Details mit uns geteilt und wir hatten die Möglichkeit individuelle Fragen zu stellen. Mir wurde heute aus der Doppelstunde noch einmal deutlich, dass jeder Mensch eine Geschichte mit sich trägt. Für mich im Mittelpunkt standen die brutalen Umstände, die man bei einer Flucht erlebt hat und wie gefährlich es war. Außerdem ist es auch krass, das Kinder zum Beispiel ihren Vater von 8-18 Jahren nicht gesehen haben, weil dieser in Deutschland war. Die beiden Schüler haben über ihre Flucht, die Umstände vor Ort, aber auch über den Start hier Deutschland sehr anschaulich gesprochen.
Für mich war neu, dass es manche gab die über sehr komplizierte Strecken nach Deutschland gekommen sind. Besonders wertvoll fand ich die Einbeziehung von uns Schülern. Dass die beiden Schüler so offen darüber geredet haben und die auch alle Fragen so gut wie möglich versucht haben zu beantworten. Wir haben zum Ende hin auch über Flüchtlinge in Deutschland gesprochen und hatten die Möglichkeit unsere Meinungen auszutauschen. Für mich haben sich alle Fragen geklärt und ich weiß nun viel mehr über die Flucht aus schlimmen Umständen.

Vielen Dank an Ammar und Afan!

TERMINE
keine Veranstaltungen vorhanden