<
1 / 524
>
 
14.01.2020

"Es war ein besonders tolles Frühstück!"

So das Resümee eines Besuchers des Obdachlosenfrühstücks im Senior Schläger Haus.  Was war da "besonders toll"?
 
Es könnte eine schöne neue Tradition für die Elisabeth-Selbert-Schule werden: Bereits zum zweiten Mal waren Schülerinnen und Schüler bei Vorbereitung und Durchführung des Obdachlosenfrühstücks im Senior Schläger Haus beteiligt. Immer im Winterhalbjahr wird von Ehrenamtlichen für Obdachlose und Bedürftige werktäglich ein kostenfreies Frühstück angeboten. Schon um 7.00 Uhr finden sich Helferinnen und Helfer, die Kaffee kochen, aufdecken und Wurst- und Käseplatten richten. Trotz der wenig schülerfreundlichen Tageszeit sind in der zweiten Schulwoche täglich Freiwillige aus der ESS da, die den Service machen und, ganz wichtig, mit frühstücken. Auf diese Weise gibt es die Möglichkeit zum Klönschnack bei Kaffee und Brötchen zwischen Personen, die sich sonst wenig unterhalten: Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, Jüngere und Ältere, Arme und Situierte. Offenbar sind die Gespräche auch für die Gäste des Hauses anregend, so dass der in der Stadt getroffene Besucher zu dem genannten Resümee kam. Für das "besonders tolle Frühstück" in der zweiten Januarwoche ist herzlich Frau Dreyer, Herrn Funch sowie Schülerinnen und Schüler der Klassen BFH I und II, SF4 und Gy18c zu danken.