<
132 / 163
>
 
05.12.2016

Das Thema Lerntheorien mal anders unterrichten

In der Ausbildung zur Ergotherapeutin / zum Ergotherapeuten  steht im Vordergrund, dass das Fachwissen auf die Praxis übertragen werden kann und eine Anwendung erfolgt. Der Kompetenzerwerb liegt also im Erwerb des Wissens über Lerntheorien, ihrer Anwendung und dem Transfer.
 
Die Schüler und Schülerinnen erhielten den Auftrag, einem Mitschüler/ einer Mitschülerin  etwas Neues beizubringen, also den Lernprozess eigenverantwortlich zu gestalten und eine geeignete Lerntheorie ihrer Wahl anzuwenden.
Die Schüler und Schülerinnen im ersten Ausbildungsjahr der Ergotherapie überlegten sich jemanden das Jonglieren zu vermitteln,  einen Tanzschritt zu erlernen, auf Arabisch zu zählen, eine Hochsteckfrisur anzufertigen, ein Lied mit Bewegungselementen durchzuführen, einen Feuerwehrknoten zu binden, eine Zeichnung in  Manga-Technik  zu erstellen, einen Stern zu falten etc.  Jede/r konnte etwas, was jemand anderes nicht beherrschte. Das Ergebnis wurde bestaunt, es strengten sich alle an, sie waren hochmotiviert und reflektierten ihr Vorgehen.
Die Unterrichtsstunden waren lehrreich, spaßig, machten neugierig auf mehr und in der Klassenarbeit schafften alle die Aufgaben zu den Lerntheorien mit einem guten bis befriedigendem Ergebnis. 

H. v. d. Fecht
TERMINE
keine Veranstaltungen vorhanden